Checklisten

  • Damit der Umzug reibungslos über die Bühne geht, gibt es einige Dinge zu beachten. Wir haben eine Reihe von Tipps für Sie zusammengestellt:
  • Beantragen Sie rechtzeitig Umzugsurlaub und fragen Sie, ob Ihnen Sonderurlaub zusteht.
  • Sie müssen sich je nach Bundesland innerhalb von 7 bis 14 Tagen beim Einwohnermeldeamt anmelden (nehmen Sie Ihre Pässe und Personalausweise mit, um sie gleich ändern zu lassen).
  • Innerhalb von 3 Mon. Kfz ummelden. Wenn Sie in eine andere Stadt ziehen, benötigen Sie eine neue Versicherungsdoppelkarte, da Sie ihr Auto neu zulassen müssen.
  • Umschulung der Kinder – Informieren Sie sich rechzeitig über die neue Schule.
  • Bestellen Sie rechtzeitig Kartons und Packmaterial für alles, was Sie einpacken.
  • Glas, Porzellan und ähnlich empfindliche Gegenstände vom Möbelspediteur verpacken lassen, sonst ist die Haftung ausgeschlossen.
  • Ihre Wertgegenstände (Schmuck, Münzen, Schecks, Wertpapiere) sollten Sie persönlich verpacken und selbst transportieren.
  • Normalerweise ist die alte Wohnung grundgereinigt zu übergeben. Stellen Sie daher das nötige Reinigungsmaterial wie z.B. Staubsauger, Besen, Eimer, Wischer, Putzlappen, Putzmittel usw. bereit.
  • Packen Sie eine Tasche mit persönlichem Bedarf, den Sie am Umzugstag benötigen. Hierzu gehört Babybedarf, Waschzeug, Hausapotheke usw. …